Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kundgebung und Demonstration „nicht mit uns“ des Bündnisses UNTEILBAR am 15.02.2020 auf dem Domplatz in| Erfurt

17. 02. 2020

KURZBERICHT


Teilnahme des HVD LV Thüringen mit einem Infostand an der bundesweiten Veranstaltung:


Kundgebung und Demonstration „nicht mit uns“ des Bündnisses UNTEILBAR am 15.02.2020 auf dem Domplatz in| Erfurt

 

Veranstalter in Erfurt: DGB Hessen/Thüringen und Bündnis Unteilbar


Teilnehmer ca. 12 000 Personen aus dem gesamten Bundesgebiet


Aufbau der Infostände ab 11:00 Uhr, Kundgebung auf dem Domplatz ab 13:00 Uhr Beginn der Demonstration durch die Erfurter Innenstadt ab 15:00 Uhr. Abbau des Standes ab 16:00 Uhr


Kundgebung und soweit erkennbar auch die Demonstration trugen den Charakter eines Volksfestes mit sehr vielfältigen teilnehmenden Organisationen

 

Kundgebung

Alle Fotos von Marion Kramer, Erfurt Mitglied unseres Landesverbandes


Infostände hatten beantragt:
Humanistischer Verband Deutschlands, LV Thüringen
AHMADIYYA MUSLIM JAMAAT KDÖR
Verein "Marx21"
Rosa Luxemburg Stiftung
Parents for Future Erfurt
Aufstehen gegen Rassismus
DIE LINKE Thüringen
SPD Thüringen
B90/GRÜNE Thüringen
DGB-Stand


Unser Infostand befand sich letztlich zwischen den Ständen des DGB und der Grünen

 

Stand

 

Schwerpunkte unserer Präsentation waren die Themen:
Wortmeldung Säkularer Thüringer Verbände zum einhundertsten Jahrestag des Verfassungsauftrages zur Ablösung von Kirchenleistungen mit diesbezüglichem Korso Flyer und Dokumentation


Grundkonsens statt Leitkultur
Anhand des Vortrags von Frieder Otto Wolf an der UNI Jena im März 2019 mit Dokumentation und Flyer zum Vortrag

 

Erstpräsentation des Lehrbuchs Humanistische Lebenskunde Band 1
zusammen mit dem Artikel Nominierung zum Schulbuch des Jahres 2020 und dem Rahmenlehrplan für den Unterricht Humanistische Lebenskunde (mit großer Resonanz speziell bei Eltern mit Kindern)


Stellungnahme des HVD Bundesverbandes im Anhörungsverfahren des Thüringer Landtages


Der Enquetekommission 6/1 Ursachen und Formen von Rassismus und Diskriminierungen in Thüringen


Anhand der bereits vorliegenden Flyer wurden die bevorstehenden Veranstaltungen des Landesverbandes

 

am 29.02.2020 in Erfurt.
Humanismusperspektiven mit Dr. Horst Groschopp


und


am 17.03.2020 in Jena
Kultursozialismus - Weltanschauliche Prägungen in der Thüringer Arbeiterbewegung bis 1933 mit Dr. Steffen Kachel beworben


Wie aus dem Foto oben teilweise ersichtlich, haben wir dabei sowohl die Alibri Flyer HUMANISTISCHE Akademie und PRO HUMANISMUS und ausgewählte Bände dieser Reihen dem zahlreichen Publikum vorgestellt.

 

Apropos Publikum unter anderem sprachen wir mit dem Autor Andreas Finke Mit Gott Fertig? Aus der Reihe Pro Humanismus, dessen Werk auch auf dem Infostand vorlag, dem bekannten Thüringer Publizisten Sergej Lochthofen, Viola Schubert-Lehnhardt von der HAD aus Halle und Dr. Bernd Stoppe vom „Bündnis gegen rechts“ in Gera, Berliner Humanisten und vielen anderen.


Spezieller Dank gilt dem Standpersonal für die vorbildliche Mitarbeit an dieser sehr kurzfristig anberaumten und sehr erfolgreichen Veranstaltung.


Magdala, 17.02.2020

 

Gez. Frank Roßner